Ereignisse in der Nähe

Je länger der Aufenthalt
desto günstiger
Finden Sie, wie

Locarno on Ice

23 November - 07 Januar

Düfte, Musik und Lichtspiele tauchen das Herz von Locarno in eine warme, weihnachtliche Atmosphäre. Während Locarno on Ice verwandelt sich die Piazza Grande in einen märchenhaften Ort, mit einer spektakulären Kunsteisbahn die mit roten Teppichen umgeben ist, einer teilweise überdachten und beheizten Terrasse, einer Bühne für Live-Konzerte, vier grossen transparenten Iglu-Bars und einer Reihe von kleinen Chalets, wo man verschiedene gastronomische Spezialitäten geniessen kann.

 

Einen Happen essen, mit Freunden ein Apéro trinken, Schlittschuh laufen im bezaubernden Ballett der Lichter, einem Live-Konzert zuhören oder einer der zahlreichen Aktivitäten für Erwachsene und Kinder beiwohnen - Locarno on Ice ist gewiss der ideale Ort für gemeinsame, angenehme Stunden, eingetaucht in einer zauberhaften Winter-Atmosphäre.

 

Weiterlesen

Gemeindemuseum für moderne Kunst, Ascona

Zu den bedeutendsten Werken der Kunstsammlung zählen: "Mädchenkopf" von Jawlensky, "Figure" von Cuno Amiet und "Casa Rossa" von Paul Klee, die dem Museum, zusammen mit fünf eigenen Arbeiten, von der russischen Malerin Marianne Werefkin geschenkt wurden. Die Sammlung wurde in den folgenden Jahren sukzessive erweitert.

Stark vertreten ist die Gruppe Der Grosse Bär, 1924 gegründet von Marianne von Werefkin, den Deutschen Walter Helbig und Otto Niemeyer, den Schweizern Albert Kohler und Ernst Frick, dem Holländer Otto van Rees und dem Amerikaner Gordon McCouch, von denen zahlreiche Gemälde zur Kollektion gehören.

Hervorzuheben sind ferner Bilder von Arthur Segal (von ihm stammen die Fresken an der Lünette des Friedhofs von Ascona), ein abstraktes Gemälde von César Domela und ein Aquarell von Hermann Hesse. In neuerer Zeit sind etliche Werke von Jules Bissier, Ben Nicholson, Italo Valenti, eine Tempera von Marino Marini, ein prachtvoller mehrfarbiger Kopf von Hermann Haller und der bedeutende Fundus von Carlo Weidemeyer dazugekommen.

Weiterlesen

Museum Schloss San Materno, Ascona

Das historische Schloss San Materno lebt, nach sorgfältiger Restaurierung, als moderner Raum für Ausstellungen der Gemeinde Ascona in seiner ganzen Pracht wieder auf. Dank einer glücklichen Vereinbarung zwischen der Gemeinde und der Kulturstiftung Kurt und Barbara Alten, beherbergt das Schloss eine ständige Sammlung von mehr als vierzig Werken von Künstlern aus dem deutschen Raum, den bedeutendsten der Zeit von Ende des neunzehnten Jahrhunderts bis nach dem Ersten Weltkrieg.

 

Das Museum  bleibt wegen dem Aufbau der Ausstellung Marianne Werefkin zu Gast im Castello San Materno vom 16. bis 25. Oktober 2017 GESCHLOSSEN.

Weiterlesen

Stiftung Ghisla Art Collection

Stiftung für moderne und Gegenwartskunst  – Locarno

Die Fondazione Ghisla Art Collection, Einrichtung ohne Erwerbszweck, ist im April 2014 gegründet worden. Die Stiftung verfolgt das Ziel dem kunstinteressierten Publikum ein Kulturgut von internationalem Wert den Zugang zu ermöglichen und mit all jenen, die die Bedeutsamkeit der Kunst wahrnehmen, zu teilen.

Die Privatsammlung wurde durch das Ehepaar Ghisla, mit stets wachsender Begeisterung und Leidenschaft für den künstlerischen Ausdruck, zusammen getragen. Ein futuristisch anmutendes Gebäude, durch das Architekturbüro Moro & Moro in Locarano neu errichtet, ist Sitz der Stiftung und befindet sich im Zentrum der Stadt, nur wenige Meter vom touristischen Hafen entfernt.

Die Fondazione Ghisla präsentiert die Exponate in acht Räumen auf drei Etagen verteilt. Es handelt sich um Meisterwerke der Stilrichtungen Pop Art, informelle Kunst, Konzeptkunst sowie abstrakte Kunst und New Dada …, des weiteren  reihen sich Werke von aufstrebenden, noch weniger bekannten Künstschaffenden, der Sammlung an.

Ein Audio-Guide-System ist ab 2016 verfügbar auf Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch, und ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Weiterlesen

Wallfahrtskirche Madonna del Sasso

<a class="tool tool-favourites ask" href="http:

Der heilige Berg der Madonna del Sasso Orselina ist einer der bedeutendsten religiösen und historischen Plätze im Kanton Tessin. Es wird gesagt, dass Bartolomeo, ein Franziskanerbruder des Klosters von Locarno, eine Andachtsstätte zur Würdigung der Jungfrau Maria auf dem “Felsen” Locarno’s schaffen wollte. Heute bestehen noch die Verkündigungskirche am Fusse des Berges, die Via Crucis und die Wallfahrtskirche. Der heilige Berg beherbergt einen Schatz von Kunst, Geschichte und Spiritualität.

Aus diesem Grunde wurde vor kurzem eine Machbarkeitstudie in Auftrag gegeben um zu prüfen, ob der Heilige Berg in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen werden kann, wie dies bei den Heiligen Bergen des Piemont und der Lombardei der Fall ist.

Auf einem spektakulären Felsvorsprung stehend, wird die Wallfahrtskirche von einem grossen Platz umgeben, von welchem man eine herrliche Aussicht auf das Tal hat. Neben der Kirche kann man vom Vorbau aus auf Locarno und den See hinunter sehen sowie die umliegenden Berge bestaunen.

 

Vom Stadtzentrum Locarno erreicht man die alte Strasse, wo die Via Crucis beginnt. Der Weg zur Wallfahrtskirche, welche erst kürzlich restauriert wurde, ist eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft und führt an malerischen Kapellen vorbei. Den heiligen Berg kann man auch mit der Zahnradbahn von Locarno-Madonna del Sasso erreichen. Der heilige Berg gilt auch als guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Berge, da er sich in unmittelbarer Nähe der Talstation von Orselina-Cardada-Cimetta befindet.

Weiterlesen

Scopri il Ticino Ticket e tutte le agevolazioni sui trasporti

Entdecken sie das Ticino Ticket und alle Möglichkeiten zur Transporterleichterung

Finde mehr